FAQ - Häufige Fragen

Standard Battery 1 h; Dual Battery 2 h

EIVA ist eine echte Innovation und eine Rayvolt Eigenentwicklung. EIVA steht für „Electronic Intelligent Vehicle Assistant“. EIVA ist das „Gehirn“ des Rades/Nabenmotors. Alle Einstellungen, die auf dem Rad vorgenommen werden (z.B. Stärke der Tretunterstützung, der Beschleunigung, regenerativen Bremse…), werden im EIVA vorgenommen.

Die EIVA Software kann kostenfrei aufs Smartphone geladen werden. Es gibt auch die Möglichkeit, ein EIVA Device zu kaufen. Dieses kann man problemlos am Lenker befestigen und dann dort alle Einstellungen vornehmen.

Im Pedelec Modus beträgt die Reichweite mit der Standard Battery (550 Wh) ca. 60km und mit der Dual Battery (1.100 Wh) ca. 120 km.

Im „offroad“ Modus (ohne zusätzlich zu treten!) liegt die Reichweite der Räder mit Standard Battery (550 Wh) bei ca. 40 km und mit Dual Battery (1.100 Wh) bei ca. 80 km.

Zusätzlich beeinflussen das Körpergewicht des Fahrers und auch das befahrene Gelände die Reichweite des Akkus.

 Fahrer über 1,72 m bevorzugen den L Rahmen. Fahrer unter 1,72 m wählen den M Rahmen.
Standard Battery 3 h; Dual Battery 6 h
> 1000
IPAS (Intelligent Pedal Assist System) ist das System, das die Geländeneigung, in der sich das Rad befindet detektiert. Dieses System kommuniziert mit dem EIVA und steuert danach den Motor an. EIVA befindet sich in einer stetigen Weiterentwicklung und wird automatisch auf allen Rädern implementiert, sobald der nächste Entwicklungsschritt abgeschlossen ist.
RBS steht für „Regen Brake System“ und ermöglicht rekuperatives Bremsen – dadurch wird die Batterie beim Bremsen geladen. Der Wirkungsgrad im Rayvolt System ist sehr hoch. Um Beschädigungen an der Batterie zu vermeiden, wird die zurückgespeiste Energie vom System gedrosselt.
Um neue Software auf das Rad zu laden bzw. diese upzudaten, verbinde das Rad mit einem WIFI Netz. Für ein Firmeware-Update muss das EIVA-Display per USB-Kabel mit einem PC verbunden werden.
Ja, die Rayvolt Cruzer sind nach der EN 15194 als Pedelec zugelassen.
Noch können die Cruzer mit großem Motor nicht „offen“ im Straßenverkehr benutzt werden, da hierfür noch keine Zulassung vorliegt. Rayvolt arbeitet hieran mit Hochdruck.

Aber auch die großen Motoren können über das EIVA auf 250 Watt gedrosselt werden. Somit können sie vollkommen legal als Pedelec benutzt werden.
Abhängig von der Geländeneigung bzw. dem Gefälle in dem man sich befindet, steuert der Motor automatisch den „Pedal Assist“. Eine manuelle (Gang-)Schaltung ist somit überflüssig.
Ja. Hierfür ist lediglich eine Internetverbindung des EIVA notwendig (mit mobilen Daten oder per WLAN).
Da die Rayvolt Bikes eine Neuentwicklung sind, stehen noch keine langjährigen Erfahrungswerte zur Verfügung.

Die ersten Bikes sind aber nun schon seit 3 Jahren im Dauereinsatz und funktonieren in verschiedensten Witterungen und auch unter herausfordernden Bedingungen einwandfrei.

Mehrere Testfahrer liefern in kurzen Abständen ihre Erfahrungen, die dann umgehend berücksichtigt und verarbeitet werden.

Kontakt